Zurück

viastore und Dresden Informatik schließen Kooperationsvereinbarung

Portfolio mit WMS viadat erweitert

24.02.2020

Die viastore SOFTWARE GmbH und die Dresden Informatik GmbH haben eine Vereinbarung über eine partnerschaftliche Zusammenarbeit geschlossen. Als viastore-Partner wird Dresden Informatik die Warehouse-Management- und Materialfluss-Software viadat als Produkt in ihr Portfolio aufnehmen und aktiv am Markt anbieten und implementieren. „Für uns bietet sich dadurch die Möglichkeit, weitere Marktsegmente zu erschließen“, sagt Michael Stiller, Geschäftsführer der Dresden Informatik GmbH. „Zudem ergeben sich hervorragende Synergien mit unseren eigenen Produkten und Dienstleistungen wie di:ALog intrack oder unseren RFID-Lösungen. Das bietet die richtige Grundlage, um die Wettbewerbsvorteile unserer Kunden weiter zu stärken.“

„Wir freuen uns, mit Dresden Informatik einen weiteren erfahrenen Partner gefunden zu haben, der ein intensives Verständnis für effiziente und integrierte Arbeitsabläufe in Logistik und Produktion mitbringt“, schildert Dr. Harald Goebel, COO der viastore SOFTWARE GmbH. „Mit Dresden Informatik gewinnen wir einen Partner, der uns zum Beispiel mit seiner RFID-Expertise unterstützen kann.“

Mit viadat bietet die viastore SOFTWARE ein partnerfähiges Standard-Software-Produkt, das kleine Lager mit geringem Umschlag ebenso zuverlässig managt und steuert wie Distributionszentren und Hochleistungslogistik-Anlagen mit mehreren Hunderttausend Orderlines am Tag. viadat ist intuitiv bedienbar, ergonomisch und mehrlagerfähig. Das Softwarepaket ist durch Konfiguration besonders schnell implementiert, in Funktion und Leistung voll skalierbar und überzeugt mit mehr als 2.500 Logistik-Funktionen im Standard. Das WMS ermöglicht den Anwendern kürzere Durchlaufzeiten, höhere Effizienz und Prozesssicherheit, reduzierte Bestände und höchste Lieferqualität.