Durchgängig verbundener Materialfluss in Logistik und Fertigung

Die Prozesse von Logistik und Produktion gelten heute als "integriert", sind aber in der Realität in vielen Unternehmen immer noch getrennte Welten. Häufig existieren gerade mal an den Übergabepunkten von Material und Waren Berührungspunkte. Die Folge sind intransparente und umständliche Prozesse, zu hohe Lager-und Umlaufbestände sowie Zeit- und Qualitätseinbußen.
Effiziente Fertigung und Losgröße 1 sind Wunschvorstellungen.

Das muss nicht sein.

Die integrative Verbindung von Lagerverwaltung (WMS), Transport-Steuerung (WES) und Produktionsleitsystem (MES) ermöglicht mehr Transparenz und effizient verzahnte Prozesse. Das erhöht die Kundenzufriedenheit und setzt gebundenes Kapital frei für wichtige Investitionen.

  • Anbindung von Produktionsmaschinen über das MES an das WES
  • Materialtransport mit Produktionsprozessen synchronisiert
  • Bedarfsgerechte Material-Beschickung und Waren-Entsorgung der Maschinen und Supermärkte genau mit den Teilen, die dort aktuell gebraucht werden, per Kran, Stapler, Routenzug, Fördertechnik, AGV usw.

viadat 9.0 und MES HYDRA von MPDV

  • Steuerung und Überwachung des Materialflusses in Lager und Fertigung
  • Materialdisposition für kurzfristige Fertigungsbedarfe
  • Management von Mindestlagerzeiten sowie Haltbarkeits- und Verfallsdaten
  • Visualisierung der Materialpuffer zwischen den Arbeitsgängen
  • Steuerung und Management von Fertigungsaufträgen
  • Reichweitenrechnung von Material, Zwischenprodukten und Halbzeugen
  • Steuerung von eKanban und Transporten
  • Auftragsbasierte Abschätzung der Transportbedarfe für kommende Schicht
  • Wechselszenarien für 2-versus 3-Schicht-Fertigung werden mit WMS abgeglichen
  • Exakte Prognosemöglichkeit eines zu erwartenden Pufferbestandsverlaufs
  • Automatisch aktualisiertes ONLINE-Monitoring der Produktionsanlagen
  • Bedarfsgerechte Bereitstellungslogistik für Restbedarfe je Auftrag
  • Tendenz sowie Grenz-Alarmwerte, die Workflows im WMS auslösen können
  • Ereignisgesteuerte alternative Transportfolgen
  • Variable Transporteinheiten je Vorgang
  • Verfallszeit als Auslöser für Transport
  • Lückenlose-Chargen-Rückverfolgung

Webinar: Auf dem Weg zur Smart Factory

Rüsten Sie sich für den Weg zur Smart Factory und erfahren Sie
im Webinar-Mitschnitt (vom 12.09.2017)

wie Sie Ihre Prozesse in Fertigung und Logistik beschleunigen, Lager- und Umlaufbestände reduzieren und auch kleine Losgrößen wirtschaftlich fertigen können.

Schwerpunkte des Webinars sind:

  • Logistik und Produktion: Getrennte Welten? – Logistische Herausforderungen in der Produktion heute
  • Mehr Transparenz und Effizienz in der Produktion durch MES
  • Mehr Transparenz und Effizienz in der Intralogistik durch WMS
  • Gemeinsam auf dem Weg zur Smart Factory: Effiziente Vernetzung von Intralogistik und Produktion

Schaffen Sie sich einen Wissensvorsprung und fragen Sie nach dem Mitschnitt des Webinars (kostenfrei).

Mehr Informationen anfordern